Kakadu-Zwergbuntbarsch

Name:Kakadu-Zwergbuntbarsch
wissenschaftl. Name:Apistogramma cacatuoides
Preis:meist zwischen 3,00 und 9,00 Euro
Herkunft:Rio Ucayáli, Rio Amazonas und Rio Solimões
Stamm:Chordatiere (Chordata)
Ordnung:Barschartige Fische (Perciformes)
Unterordnung:Lippfischartige (Labroidei)
Familie:Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie:Geophaginae
Größe:zwischen 6 und 9 cm
Maximales Alter:ca. 3 Jahre
Futter:Lebend- und Gefrierfutter
Wasserregion:oben
Platzbedarf:Minimum 60 cm rund 60 Liter
Temperaturen:23 bis 28°C
ph-Wert:6,0 bis 7,5
Gesamthärte:< 10°
Karbonathärte:/

 

Geschlechtsunterschiede, Fütterung und Haltung

Das Kakadu-Zwergbuntbarsch Männchen ist deutlich größer als das Weibchen, bis zu drei Zentimeter.

Man sollte die Tiere nicht zu viel füttern, da er in der Natur meistens auch nicht viel Nahrung findet. Es kann passieren, dass der Kakadu-Zwergbuntbarsch bei Überfütterung sogar eingeht. Man sollte aber auf alle Fälle abwechslungsreiches Futter anbieten. Der Kakadu-Zwergbuntbarsch frisst sehr gerne Lebend- und Gefrierfutter. Außerdem sollte man regelmäßig das Wasser wenigstens zum Teil wechseln (ca. jede Woche).

Am besten man hält ein Kakadu-Zwergbuntbarsch Männchen und zwei Weibchen in einem Aquarium. Für die Weibchen sollte man Höhlen anbieten, damit sie sich von dem Männchen zurückziehen können. Hierbei sollte das Loch der Höhle gerda groß genug für das Weibchen sein, damit das Männchen nicht mit herein kann.

Der Kakadu-Zwergbuntbarsch ist wohl eher für Fortgeschrittene geeignet, da er sauberes Wasser braucht und nicht zuviel gefüttert werden sollte. Außerdem kostet ein schönes Exemplar schon mal über 10 Euro. Der Grund für den hohen Preis ist übrigens die Seltenheit der Fische und die eher geringe Vermehrungsrate.

Diese Seite merken/Bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Buzz
  • MySpace
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • MisterWong.DE
  • Identi.ca
  • LinkArena
  • BlinkList
  • Live
  • Orkut
  • Ping.fm
  • Rec6
  • Reddit
  • Technorati
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Print
  • email