Champions League Volley 2020

Volleyball, Blocked Shot, Net, Girls, Action, Block

Die Auslosung der Qualifikation für die CEV-Volleyball-Champions-League 2020 fand in der Zentrale des Europäischen Volleyball-Verbandes in Luxemburg-Stadt statt.

Bei der CEV Champions League Volley 2020 werden 28 Herren- und 25 Damenmannschaften um den begehrtesten Titel im europäischen Volleyball kämpfen. Das Format ändert sich im Vergleich zur letzten Saison nicht, d.h. 18 Mannschaften aus den Top-Ländern der aktuellen CEV Champions League Volley-Rangliste starten ab der 4. Runde und alle anderen werden in den Vorrunden antreten, um sich einen der beiden verbleibenden Plätze für die Gruppenphase zu sichern. Nach Abschluss der 4. Runde werden acht Mannschaften pro Geschlecht ins Viertelfinale vorrücken und dort ihr Streben nach einem Platz im Superfinale, das Mitte Mai 2020 stattfinden soll, fortsetzen. Die Auslosung für die 1., 2. und 3. Runde findet am Mittwoch, 26. Juni um 13:00 Uhr MESZ statt.

Wie bereits bekannt war, sind laut der aktuellen CEV-Champions-League-Rangliste jeweils 18 Herren- und Damenmannschaften für die 4. Runde gesetzt, d.h. sie haben sich automatisch einen Platz in der Pool-Phase gesichert.

MÄNNER

Da das CEV Champions League-Volley allen nationalen Champions offen steht, werden einige Mannschaften und in einigen Fällen sogar Länder ihr historisches Debüt in diesem Wettbewerb geben. Dazu gehören die englische IBB Polonia LONDON und die portugiesische Benfica LISBOA – England hatte noch nie einen Klub, der in der Champions League antrat, während Portugals letzter Auftritt in der Saison 2008-2009 stattfand, mit freundlicher Genehmigung von VITORIA SC. Auch Rumäniens C.S. Arcada GALATI wird seine CL-Premiere feiern, ebenso wie Montenegros OK BUDVA.

Unter den für die 4. Runde gesetzten Teams sind die #CLVolleyM-Rookies die Sensation und amtierenden nationalen Meister Kuzbass KEMEROVO und Fakel NOVY URENGOY; auch der Polene ONICO WARSZAWA gibt nach dem zweiten Platz in der letzten PlusLiga sein CL-Debüt.

Cucine Lube CIVITANOVA und Zenit KAZAN, die bereits im Mai in Berlin das geschichtsträchtige Super-Finale bestritten haben, gehören zu den Teilnehmern, da Italien, Russland und Polen jeweils drei Teams für die 4. Runde gesetzt haben, da Teams aus 19 Ländern an Europas Elite-Wettbewerb teilnehmen.

FRAUEN

Nachdem Mladost ZAGREB zum ersten Mal seit der Saison 2006/2007 wieder in der Champions League spielt, werden Partizani TIRANA aus Albanien und der Ungar Vasas Óbuda BUDAPEST ihren ersten historischen Auftritt in diesem Wettbewerb haben. Ein weiterer Neuzugang ist die russische Lokomotiv KALININGRAD REGION, nachdem sie in der letzten Ausgabe der russischen Nationalliga den zweiten Platz belegt hat.